Zurück

veröffentlicht am

Tier- & Menschenfreund Jackie Chan setzt sich in 3-teiliger Doku "Green Heroes" für die Umwelt ein

Jackie Chan ist nicht nur Actionstar und Kung-Fu-Clown. Seine wohltätige Ader lebt er seit Jahrzehnten aus und unterstützt Flut- und Erdbebenopfer und setzt sich für den Artenschutz von Tigern, Nashörnern, Elefanten und Schuppentieren ein. Zusammen mit National Geographic und Buick entsteht nun eine Dokureihe über modernen Umweltschutz.

Jackie Chan, der Menschenfreund

„Sharing is caring“ – nach diesem Motto lebt Schauspieler Jackie Chan. An seinen Filmsets ist er nicht der unnahbare Star, der sich den ganzen Tag in seinem Wohnwagen einschließt. Vielmehr kehrt er das Set, räumt hinter seinem Team auf und sorgt für das leibliche Wohl seiner Freunde und Kollegen. Ein bodenständiger Typ mit peniblem Hang für Umweltschutz.

1988 gründete er „The Jackie Chan Charitable Foundation“, eine Wohltätigkeitsorganisation, die sozial schwachen Menschen in Hongkong und ganz Fernost unterstützt. So verteilt sie beispielsweise jährlich dutzende Stipendien. Über die Jahre weitete sich das Einsatzgebiet auf medizinische Hilfe aus, ebenso auf die Katastrophenhilfe sowie allgemeines soziales Engagement.

2004 gründete Jackie Chan dann „The Dragon’s Heart Foundation“ ( hier klicken), die vor allem arme Kinder und bedürftige Ältere in China unter die Arme greift. Seit ihrer Gründung hat die Stiftung über zwei Dutzend Schulen gebaut, Lehrbücher und Finanzmittel zur Verfügung gestellt, ebenso wie Schulkleidung, und Millionen von Dollar ins Bildungssystem gepumpt. Ältere Mitbürger erhalten wärmende Kleiderspenden, Rollstühle und andere nützliche Alltagsgegenstände.

Jackie Chan nimmt sich die Zeit und reist oft in die betreffenden Gebiete persönlich. 2011 wurde die Stiftung sogar mit einem europäischen Zweig erweitert. Der Startschuss fiel in den Niederlanden, Deutschland und Großbritannien gemeinsam. Jede Hilfe zählt ( hier klicken).

Jackie Chan, der Tierfreund

Dass Jackie Chan ein Menschenfreund ist, beweist er mit seinem warmherzigen Lächeln. Sein Herz schlägt auch und vor allem für Tiere. Nicht nur für seine beiden Golden Retriever JJ und Jones.

Für WildAid ist er seit Mitte der 90er Jahre unter dem Motto „When the buying stops, the killing can too.“ aktiv.

1997: WildAid PSA

2000: WildAid PSA

2002: WildAid PSA

2010: WildAid Tiger

2014: WildAid Rhino

2017: WildAid Schuppentier

Im Jahr 2015 produzierte Jackie Chan sogar eine internationale Dokumentation, die hinter die Kulissen des illegalen Handels mit Wildtieren blickt. Länder wie Kanada, Deutschland, China, Südafrika und Vietnam nahmen sich dieses grausamen, aber wichtigen Themas an.

Trailer: "Gambling on Extinction" (2015)

Jackie Chan, der Umweltfreund

Neben den Menschen selbst und den Tieren geht es Jackie Chan in dritter Instanz um den Planeten Erde, unser aller Heimat. Wie können wir unseren Müll verringern? Wann lernen wir endlich, unsere Mutter Erde zu schützen? Die neue Dokureihe soll Praxisbeispiele für Groß und Klein aufzeigen.

Bereits im April 2017 war Jackie Chan beim Buick Brand Day in Shanghai zu Gast. Dort stellte SAIC-GM, das Joint Venture des US-amerikanischen Automobilkonzerns General Motors und der chinesischen Shanghai Automotive Industry Corporation, neben dem neuen Buick Velite 5 den Start der „Green Heroes“-Serie vor.

Am 22. April 2017 wurde dann Licht ins Dunkle gebracht. Beim National Geographic Earth Day 5 km Run Event wurde offiziell bekannt gegeben, dass es eine dreiteilige Dokumentationsreihe von und mit Jackie Chan geben wird. In Teil 1 geht es unter anderem um den jungen Arthur Huang (38), Gründer und CEO von Miniwiz, der mit seiner zum Patent angemeldeten Erfindung des TRASHPRESSO Müll mobil, effizient sammeln und recyclen will.

Die dreiteilige Dokumentationsreihe mit dem Titel „Jackie Chan’s Green Heroes“ nahm Anfang November 2017 die Dreharbeiten in Zadoi, der Qinghai-Provinz von China, auf. National Geographic Asia will diesen Teil bereits im April 2018 ausstrahlen; die beiden anderen Teile sollen dann jährlich folgen.

Text © Thorsten Boose

Letzte Änderung dieser Seite: 07.07.2018 09:51 Uhr

Zurück

Über den Autor

Thorsten BooseJackie Chans Filme und das Hongkong-Kino allgemein haben mich früh geprägt. Heute verbinde ich meine Leidenschaft zum Film mit dem Beruflichen, indem ich über die Hongkong-Filmlegende schreibe. Dabei habe ich es mir zur Aufgabe gemacht, rund um Jackie Chan als Experte und Historiker für deutschsprachige Fans für Aufklärung zu sorgen.

Thorsten Boose bei Twitter  Thorsten Boose auf YouTube  Thorsten Boose auf Facebook  Thorsten Booses RSS Newsfeed über Jackie Chan

 

Thorsten Boose (*1986), Jackie-Chan-Filmexperte und Autor mehrerer Bücher über die Hongkong-Filmlegende.

Seit 2008 bin ich schriftstellerisch aktiv. Schon vor und während meines Designstudiums habe ich mich mit den unterschiedlichsten Textarten freiberuflich auseinandergesetzt. Seitdem übernehme ich Auftragsarbeiten aus allen Bereichen der Text- und Konzeptionsarbeit. Neben bisher über 50 Publikationen in unterschiedlichen Themenbereichen arbeite ich zudem kontinuierlich an eigenen Büchern, eBooks und Theaterstücken.

Als Ausgleich zur zeitfressenden, aber spannenden Arbeit als Jackie-Chan-Filmexperte und Historiker widme ich mich auch der Kampfkunst. Neben Kickboxen betreibe ich auch Wing Chun und verinnerliche die Lehren von Bruce Lees Jeet Kune Do. Wie Jackie Chan in seinen Filmen gehe ich so aus Leidenschaft meinem eigenen Stil nach.

© 2008-2017 | Thorsten Boose | Autor & Jackie-Chan-Experte ImpressumGeschäftlicher Kontakt

Thorsten Boose bei Twitter  Thorsten Boose auf YouTube  Thorsten Boose auf Facebook  Thorsten Booses RSS Newsfeed über Jackie Chan

Denken Sie an unsere Umwelt,
drucken Sie diese Seite bitte nicht.

Danke!