Zurück

veröffentlicht am

Die Marke Jackie Chan: Sein Logo erklärt die Corporate Identity hinter einem cleveren Design.

Aus dem einstigen Kung-Fu-Clown Jackie Chan wurde über die Jahrzehnte nicht nur ein seriöser Schauspieler und Filmemacher sondern auch eine international lukrative Marke. Was hinter dem bekannten Logo Jackie Chans steckt, ist aber mehr als nur ausgeklügeltes Marketing und Design.

Im Verlauf von Jackies Karriere gab es einige Logos, die man mit dem Star aus Hongkong in Verbindung bringt. Unter Fans sind da so einige mehr bekannt, als dem Otto Normalverbraucher bewusst ist – gar kein Vorwurf, schließlich fällt es selbst Filmexperten und Kollegen schwer, da den Überblick zu behalten.

In einem späteren Artikel werde ich noch genauer auf Jackies Entwicklungsprozess als Geschäftsmann und das Erscheinungsbild seiner zahlreichen Firmen eingehen. In diesem Artikel soll die Marke Jackie Chan anhand seines aktuellen Logos erklärt werden. Im Übrigen ist das keine eigene Interpretation, dies ist die offizielle Beschreibung des Chan-Logos, welche bei vielen Merchandise-Produkten als Anhänger mitgeliefert wird.

Am Anfang war der Drache …

Jackie Chan heißt gar nicht Jackie Chan. Eigentlich heißt Jackie Chan auch nicht Sing Lung oder Cheng Long. Und streng genommen gibt es neben seinem Geburtsnamen Chan Kong-Sang noch einen weiteren, älteren Namen. Vater Charles Chan Chi-Ping stammte eigentlich aus dem Norden Chinas, hieß Fong Dao-Long und flüchtete nach Hongkong, wo er seinen Namen änderte und mit einer neuen Frau, Lee-Lee Chan, den Sohn Chan Kong-Sang bekam. Verfolgt man Jackies Wurzeln väterlicherseits zurück, so steht Jackie Chans Name im Ahnenbuch als Fong Si-Lung.

Was hat das alles mit Jackies Logo und seinem weltweiten Wiedererkennungswert zu tun? Nur so viel, als dass man verstehen muss, dass Namen gerade im Hongkonger bzw. chinesischen Showbusiness Schall und Rauch sind. Der chinesische Name Cheng Long (Sing Lung) kam zu einer Zeit auf, als Filmproduzenten händeringend einen Ersatz für Bruce Lee suchten. Lee war der »kleine Drache«, Sing Lung wurde so zum »Werdenden/aufsteigenden Drachen«. Der englische Name entstand Ende der 1970er unter Lo Wei noch als Jacky und wurde bei Golden Harvest zu Jackie.

Seitdem kennt man Jackie Chan als den wahr gewordenen, echten Drachen. Und genau so baut sich sein Markenzeichen auf.

Jackie Chans Logo erklärt

Jackie-Chan-Logo © copyright by The JC Group

Foto: Jackie Chan logo © copyright by The JC Group

Ohne viel Schnickschnack und nur mit zwei Farben, rot und schwarz, kommt Jackie Chans Logo bereits seit 1999 aus. Damals meist noch ohne den optisch abschließenden Ring, allerdings bereits professionell konzipiert. Das Flat Design ist zeitlos und international verständlich. Doch da steckt mehr dahinter als nur ein Icon und ein stilisierter Name.

 

Jackie-Chan-Logo, Erklärungen © logo is copyright by The JC Group

Wie weiter oben erklärt, ist Jackie Chans Name schon lange ein Begriff auf der ganzen Welt. Die beiden Silben lassen sich in fast jeder Sprache leicht aussprechen, wenngleich mit einigen akustischen Abwandlungen. Klar, dass sein Marketing diesen Namen clever in einem Logo positioniert.

Und zwar im zweiten Designelement, dem chinesischen Schriftzeichen für »Drache« (»long«, im Kantonesischen »lung« ausgesprochen). Dies stellt nicht nur Jackies Nachname im Chinesischen dar, Cheng Long, sondern repräsentiert die gesamte chinesische Kultur, für deren Erhalt sich Jackie Chan seit vielen Jahren erfolgreich einsetzt.

Die Kraft und Willensstärke des Drachens wird im roten Feuerring ringsum deutlich. Doch noch eine weitere Bedeutung steckt dahinter: Die Furchen und Löcher symbolisieren die Erde mit ihren Kontinenten und Inseln und sorgen so für eine weltweite Verbindung wie in einer Familie. Tatsache ist, dass Jackie sein Stuntteam und seine Fans als »Jackie Chan Family« bezeichnet und er selbst als Großer Bruder gilt.

Die Perfektion des Logos von Jackie Chan wird im letzten Designelement deutlich: Die Taube symbolisiert den Frieden auf der Welt und wird an der perfekten Stelle, in aufsteigender Flugrichtung in das chinesische Schriftzeichen integriert. Friede ist Jackie Chans Antrieb, weshalb er heute überhaupt Filme dreht, denn mit dem daraus gewonnenen Vermögen unterstützt er seit den 80er Jahren nicht nur wohltätige Aktionen rund um den Globus, sondern gründete mehrere Charity-Organisationen, die weltweit aktiv sind, Schulen für Kinder bauen, Kleidung und Fahrräder spenden, ältere Mitbürger unterstützen und so vieles mehr ...

direkt zur animierten Version des Logos springen

Ein Logo schreibt Geschichte

Seit der Markenanmeldung des genialen Jackie-Chan-Logos, wie wir es heute kennen, kam es bereits in vielen Abwandlungen zum Einsatz. So zum Beispiel in der Filmfirma »Jackie & JJ Productions«, die von der Familie Chan, bestehend aus Vater Jackie, Mutter Joan Lin Feng-Chiao und Sohn Jaycee, seit 2009 geleitet wird (das Logo erschien erst ca. 2011).

Ebenso eröffnete Jackie 2010 mit dem Partner Sparkle Roll Group Ltd. seine eigene Kinokette »Jackie Chan Cinema« mit der Absicht, mehr einheimische, chinesische Filme zu zeigen und so auf Nachwuchstalente aufmerksam zu machen, die die chinesische Filmbranche so dringend braucht.

Aus dieser Partnerschaft entstand 2015 die neue chinesische Filmfirma »Sparkle Roll Media« mit dem identischen Logo wie bei »Jackie & JJ Productions«.

In Motorsport macht Jackie auch: Mit dem Rennfahrer David Cheng traf Jackie sich 2015 und gründete kurzerhand für die kommende Saison den Rennstall »Jackie Chan DC Racing«. Seitdem werden immer mehr Erfolge gefeiert.

Achja, dann gibt es da noch das ebenfalls 2015 gegründete »Jackie Chan Movie And Media College«, an dem Nachwuchstalente im Filmbereich von Jackies eigener Stiftung mit Stipendien gefördert und ausgebildet werden.

Die Liste könnte beinahe ewig so weitergehen.

Jackie & JJ Productions Logo © copyright by Jackie & JJ Productions Ltd.

Foto: Jackie & JJ Productions Logo © copyright by Jackie & JJ Productions Ltd.

 

Jackie Chan Cinema Logo © copyright by Jackie Chan Cinema

Foto: Jackie Chan Cinema Logo © copyright by Jackie Chan Cinema

 

Sparkle Roll Media Logo © copyright by Sparkle Roll Media

Foto: Sparkle Roll Media Logo © copyright by Sparkle Roll Media

 

Jackie Chan DC Racing Logo © copyright by Jackie Chan DC Racing, Jota Sport

Foto:Jackie Chan DC Racing Logo © copyright by Jackie Chan DC Racing, Jota Sport

Intro: Sparkle Roll Media

Und so sieht das aktuelle Jackie-Chan-Logo animiert aus.

Text © Thorsten Boose

Letzte Änderung dieser Seite: 16.11.2019 15:14 Uhr

Zurück

Über den Autor

Thorsten BooseJackie Chans Filme und das Hongkong-Kino allgemein haben mich früh geprägt. Heute verbinde ich meine Leidenschaft zum Film mit dem Beruflichen, indem ich über die Hongkong-Filmlegende schreibe. Dabei habe ich es mir zur Aufgabe gemacht, rund um Jackie Chan als Experte und Historiker für deutschsprachige Fans für Aufklärung zu sorgen.

 Thorsten Boose auf YouTube  Thorsten Boose auf Facebook  Thorsten Booses RSS Newsfeed über Jackie Chan

 

Thorsten Boose (*1986), Jackie-Chan-Filmexperte und Autor mehrerer Bücher über die Hongkong-Filmlegende.

Seit 2008 bin ich schriftstellerisch aktiv. Schon vor und während meines Designstudiums habe ich mich mit den unterschiedlichsten Textarten freiberuflich auseinandergesetzt. Seitdem übernehme ich Auftragsarbeiten aus allen Bereichen der Text- und Konzeptionsarbeit. Neben bisher über 50 Publikationen in unterschiedlichen Themenbereichen arbeite ich zudem kontinuierlich an eigenen Büchern, eBooks und Theaterstücken.

Als Ausgleich zur zeitfressenden, aber spannenden Arbeit als Jackie-Chan-Filmexperte und Historiker widme ich mich auch der Kampfkunst. Neben Kickboxen betreibe ich auch Wing Chun und verinnerliche die Lehren von Bruce Lees Jeet Kune Do. Wie Jackie Chan in seinen Filmen gehe ich so aus Leidenschaft meinem eigenen Stil nach.

© 2008-2019 | Thorsten Boose | Autor & Jackie-Chan-Experte ImpressumGeschäftlicher Kontakt

Thorsten Boose auf YouTube  Thorsten Boose auf Facebook  Thorsten Booses RSS Newsfeed über Jackie Chan

Denken Sie an unsere Umwelt,
drucken Sie diese Seite bitte nicht.

Danke!